Ukraine – Kooperationschancen für deutsche Unternehmen der Verkehrsinfrastruktur

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie läd Unternehmen in die Ukraine zur Teilnahme an einer geförderten Markterkundungsreise für deutsche Unternehmen aus der Verkehrsinfrastruktur ein.

Termin ist vom 12.06. – 16.06.2017.

Quelle: IHK Bonn

Chancen des ukrainischen Marktes für Verkehrsinfrastruktur:

  • Aktuelle Reform und Modernisierung der Verkehrsinfrastruktur durch Assoziierungsabkommen mit der Europäischen Union
  • hoher Investitionsbedarf sowie geplante Investitionsvorhaben, die Importe an Bautechnik sowie der Bedarf an Planungsleistungen wird zukünftig steigen
  • 2017 soll ein neues Konzessionsgesetz verabschiedet werden, das die Umsetzung Öffentlich-Privater-Partnerschaften und Konzessionsmodelle in Infrastrukturobjekten erleichtern soll
  • Ein Privatisierungsgesetz befindet sich Erarbeitung (ermöglicht Privatisierung und Kommerzialisierung staatlicher Betreiberorganisationen)
  • Das Gesetz über die Eisenbahn soll zukünftig private Eisenbahngesellschaften als Betreiber zulassen
  • Die Dezentralisierung der Verwaltung des Straßennetzes soll vorangetrieben und der Fonds für Staatsstraßen saniert werden

Ihre Vorteile:

Durch die Teilnahme am Programm sichern sich Unternehmen folgende Vorteile:

    • Fachbezogene Informationsveranstaltungen sowie Unternehmens- und Behördenbesuche zum Markteintritt in die Ukraine (mit allgemeinen, branchen- und themenspezifischen Informationen)
  • Kontakt zu potenziellen Partnern und Kunden beim Deutsch-ukrainischen Forum für Infrastrukturentwicklung in Kiew
  • aussagekräftige Informationen in Form einer Zielmarktanalyse (ZMA) sowie kompakte Informationen über Wettbewerb und wichtige Nachfragesegmente
  • Ziel des Programms: hervorragender Einblick in den ukrainischen Markt sowie direkte Ansätzen zur Aufnahme von Geschäftsbeziehungen

Save the Date:

Die Kooperationsreise in die Ukraine findet vom 12.-16.06.2017 statt. Vorbereitung, Durchführung und Begleitung vor Ort übernehmen für Sie im Auftrag des Ministeriums unser DREBERIS-Team.

Informationsbroschüre und Anmeldeformular

Da es sich in diesem Fall um ein gefördertes Projekt handelt, übernehmen Unternehmen für die Teilnahme an der Reise nur 500 EUR – 1.000 EUR, je nach Größe des Unternehmens (zzgl. MWSt. sowie individuelle Reise-, Hotel- und Verpflegungskosten).

Eine frühzeitige Anmeldung sichert die Teilnahme und eine bestmögliche Vorbereitung der Reise.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*