Rückschau zum 3. Chinesisch-Deutschen Smart Industry Forum auf der Hannover Messe 2018

24.04.2018 – Organisiert durch Channel Wu (Link zum chinesischen Blog: 吴晓波频道)und die Firma Feelnow unterstützten wir als IHK Potsdam zwei Expertenrunden während der Hannover Messe 2018 mit unserer Moderation:

3. Chinesisch-Deutsches Smart Industry Forum

3. Chinesisch-Deutsches Smart Industry Forum ©ChannelWu

Nach zwei Grußworten von Herrn Rainer Nitsche der Stadt Magdeburg und Herrn Peter Eisenschmidt der hannoverimpuls GmbH, folgte zunächst ein Vortrag zur Industrie 4.0 und Fertigungssystemen von Frau Schmid-Lutz (Chief Product Owner Manufacturing SAP SE). Dr. Jan-Henning Fabian (ABB Forschungszentrum) referierte im Anschluss über Möglichkeiten, wie ABB insbesondere in China Unternehmen bei ihrer Entwicklung und dem Aufschluss zur Industrie 4.0 helfen kann. Im zweiten Teil des Forums schlossen zwei Diskussionsrunden bzw. “Runde Tische” jeweils mit vier Experten an, die von der IHK Potsdam begleitet wurden.

1. Technologie-Upgrades und HR – Integration im Zeitalter der intelligenten Fertigung

In der ersten Runde unseres Gesprächs begegneten sich jeweils aus der Wissenschaft, Wirtschaft und Bildung sowohl aus China als auch Deutschland vier Fachleute zur Diskussion der Zukunft von Künstlicher Intelligenz und HR, darunter Rückschau zum 3. Chinesisch-Deutschen Smart Industry Forum auf der Hannover Messe 2018 weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Lebhafter Unternehmeraustausch beim ersten Round-Table USA in der IHK Potsdam

Potsdam, 11.10.2017 – Zwanzig Teilnehmer am ersten Round-Table USA in der IHK Potsdam tauschten sich angeregt zum Thema “Markteinstieg” in Nordamerika aus.

Teilnehmer des Round-Table USA am 11.10.2017 – © Maryam Zamani/IHK Potsdam

Das Konzept: Brandenburger Unternehmer mit Experten zusammenbringen und eine Plattform zwischen erfahrenen und aufbruchsbereiten Unternehmern etablieren. “Das war eine wirklich abwechslungsreiche Diskussion”, fasste Dr. Jana Dorband, Senior Investment Specialist des U.S. Commercial Service, den Abend zusammen. Gemeinsam mit John McCaslin, dem für Handel zuständigen Gesandten der U.S. Botschaft Berlin, stand sie den Teilnehmern für Fragen zu Fördermöglichkeiten bei Investitionen im Rahmen des Programms SelectUSA zur Verfügung.

Botschaftsrat John McCaslin trägt sich ins Goldene Buch der IHK Potsdam ein – Foto: © Elisa Sonnenschein/IHK Potsdam

Als versierte Experten brachten sich auch Dr. Stefan von Senger und Etterlin von der Wirtschaftsförderung Brandenburg und Stefan Peikert von AHP International, der mit seinem Unternehmen unter anderem auch den Bundesstaat Pennsylvania in Europa vertritt, engagiert ein.

Erfahrungswerte zu öffentlichen Auftraggebern, Errichtung von Vertriebs- oder Produktionsstätten am bestmöglichen Standort, Arbeitnehmerrechten auf bundesstaatlicher Ebene oder Einfuhrbestimmungen für Lebensmittel-nahe Produkte wurden genauso diskutiert, wie Fragen zu Erwartungen, Anforderungen und Verhaltensmustern von amerikanischen Kunden gegenüber neuen Anbietern auf dem Markt. Mark Renner, Gastgeber aus dem Team International der IHK Potsdam, betonte die unterschiedlichen Rechtssysteme zwischen den U.S.A. und Deutschland und empfahl expansionswilligen Unternehmen frühzeitig eine enge Zusammenarbeit mit juristischen und steuerrechtlichen Experten, um mögliche Schwierigkeiten von vornherein zu minimieren. “Es ist ein großer Markt”, ergänzte Stefan Peikert, “aber Sie werden auch viel Geld ausgeben.”

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn