Risiken im Außenhandel einschätzen – Kostenlose Infos vom Kreditversicherer Coface über Länder und Branchen

Umfassende Informationen über rund 160 Zielländer deutscher Exporteure und die aktuelle Situation vieler Branchen in den wichtigsten Regionen des Welthandels bietet der Kreditversicherer Coface auf seiner Homepage.

Bildquelle: www.coface.com

Diese allgemeinen Wirtschaftsdaten und speziellen Risikoeinschätzungen sind kostenlos und werden ständig aktualisiert. In die Länder- und Branchenbewertungen fließen unter anderem die Zahlungserfahrungen von Coface mit Unternehmen in den jeweiligen Länder ein. Die Länderbewertungen beziehen sich nicht auf die Staatsbonität, sondern drücken das Risiko aus, das Unternehmen bei Geschäften mit Abnehmern in einem Land haben. Das jeweilige Geschäftsumfeld im Land wird gesondert betrachtet und bewertet.

http://www.coface.de/Economic-studies

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Vietnam – e-Visum möglich

Zum 1. Februar 2017 hat Vietnam zunächst probehalber für zwei Jahre ein elektronisches Visum (e-Visum) eingeführt. Der Online-Antrag ist auf der Website der vietnamesischen Einwanderungsbehörde abrufbar.

Das Verfahren gilt für 40 Staaten, u.a. für deutsche Staatsangehörige. Das e-Visum ist für max. 30 Tage und für eine einmalige Einreise gültig. Die Bearbeitungsdauer beträgt lediglich drei Tage.

Bildquelle: www.visavietnam.org
Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Belarus – Einfuhr von Textilerzeugnissen in die EU sind frei und ohne Beschränkungen

Ab dem 23. März 2017 ist die Einfuhr in die Union der in Artikel 1 der Verordnung (EU) 2015/936 genannten Waren aus Belarus frei und unterliegt keinen mengenmäßigen Beschränkungen mehr. Das heißt, die Textil- und Bekleidungserzeugnisse, für deren Einfuhr aus Belarus in der Vergangenheit BAFA-Genehmigungen benötigt wurden, können ab dem 23. März 2017 frei und ohne mengenmäßige Beschränkungen importiert werden.

Quelle: IHK Aachen

Die jährlichen Unionshöchtsmengen für den passiven Veredelungsverkehr nach Artikel 4 der Verordnung (EU) 2015/936 werden ebenfalls zum 23.03.2017 aufgehoben. Das heißt die Einfuhr von Bekleidungswaren aus Belarus im Rahmen der passiven Veredelung bedarf ab dem 23. März 2017 ebenfalls keiner Genehmigung durch das BAFA.

Quelle: BAFA

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Zoll – Zollbehörden müssen Erstattungsbeträge verzinsen

Die HZA Hamburger Zollakademie informiert, dass mit dem Urteil vom 18. Januar 2017 (Rs. C-365/15) der Europäische Gerichtshof (EuGH) entschieden hat, das die Zollbehörden die Einfuhrabgaben, welche unter Verstoß gegen das Unionsrecht erhoben wurden und daher erstattet werden, ab dem Zeitpunkt ihrer Entrichtung zu verzinsen sind. Das Finanzgericht Düsseldorf hatte dem EuGH eine entsprechende Frage zu Artikel 241 Zollkodex (ZK) vorgelegt.

Bildquelle: Petra Bork_pixelio.de

Zoll – Zollbehörden müssen Erstattungsbeträge verzinsen weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Ukraine Sanktionen um weitere sechs Monate verlängert

Mit Beschluss vom 13. März 2017 (Beschluss (GASP) 2017/445 des Rates, Abl. Nr. L 67/88 vom 14. März 2017 hat die EU die restriktiven Maßnahmen angesichts von Handlungen, die die territoriale Unversehrtheit der Ukraine untergraben, um weitere sechs Monate bis zum 15. September 2017 verlängert.

Ukraine Sanktionen um weitere sechs Monate verlängert weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn