Zollstammtisch zum Thema “Dreiecksgeschäfte und ihre Tücken”

Dreiecksgeschäfte – und Ihre Fehlerquellen! Wenn ein Dreiecksgeschäft vorliegt, dann gibt es so einige Dinge zu beachten. Bei Geschäften dieser Art ist besonders darauf abzusehen, wer welche Dokumente erstellen muss und welche Pflichten sich für den Versender (Lieferer) ergeben. Wir laden Sie herzlich ein, am 13. März 2018, Begin 16 Uhr in der IHK Potsdam am Zollstammtisch teilzunehmen!

Quelle: IHK Aachen

Zum Thema werden wir einen praktischen Ausblick von einem erfahrenen Logistiker erhalten. Herr Daniel Kalkbrenner, Niederlassungsleiter der Dachser SE, Air & Sea Logistics aus Berlin steht Ihnen als Experte zur Verfügung.

Ebenso sind die steuerlichen Aspekte unter einen besonderen Fokus zu stellen. Hier muss geprüft werden wo sich der steuerliche Ort befindet und wem in der Kette die Steuerfreiheit zugesprochen werden kann. Wer ist dann eigentlich Steuerschuldner und in welchem EU Staat muss diese abführt werden? Was passiert, wenn eine steuerliche Registrierung in einem anderen EU Staat notwendig sein wird? Für diese Fragen steht Ihnen Alexandra Querner, Referentin Zoll- und Außenwirtschaftsrecht zur Verfügung.

Interessensbekundungen und/oder Anmeldungen können Sie direkt per Mail an: mailto:alexandra.querner@ihk-Potsdam.derichten.

Wir freuen uns auf Sie!

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Zoll – Neuer einheitlicher Fragebogen veröffentlicht!

Im Rahmen der Neuerteilung und Bewertung von Bewilligungen, wird ab dem 15.02.2018 auf der Webseite des Zolls (www.zoll.de) der Fragebogen zur Selbstbewertung neu veröffentlicht. D.h. alle existierenden Fragebögen wurden überarbeitet und zu einem einheitlichem Fragebogen zusammengefasst.

Weiterhin ist es auch nicht notwendig die Unbedenklichkeitsbescheinigungen der Sozialversicherungsträger/Krankenkasse vorzulegen, welche für das Kriterium der steuerlichen Zuverlässigkeitsüberprüfung notwendig waren.

Quelle: IHK Schwaben_Fotolia

Fragen zur Erstellung und Bearbeitung dieses Fragebogens können Sie direkt an Ihre IHK Ansprechpartnerin: Alexandra Querner, alexandra.querner@ihk-potsdam.de, Tel.: 0331 – 27 86 170 richten.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Einladung zum Zollstammtisch in die IHK Potsdam

Hiermit möchten wir interessierte Unternehmen am 12. Dezember 2017 von 16.00 – ca. 18.30 Uhr zum nächsten Zoll- und Außenwirtschaftsstammtisch in die IHK Potsdam einladen.

Quelle: IHK Aachen

Unter dem Motto: „Neues Jahr – Neues Glück – Was wird uns in 2018 erwarten“ versuchen wir eine Vorausschau über wesentliche Änderungen – Neuerungen – Veranstaltungen in 2018 aufzuzeigen. Hierfür wird Ihnen Christian Treichel von der International Trade Consulting aus Berlin eine kurze Vorschau auf die Änderungen im Zoll- und Außenwirtschaftsrecht 2018 geben und darstellen, welche wesentlichen Änderungen anstehen und wie Sie entsprechende Maßnahmen im Unternehmen umsetzen könnten. Christian Treichel ist ein versierter Experte auf dem Gebiet und ein geschätzter Referent für die IHK „Up-Date Zoll“ Veranstaltungen in der Hauptstadtregion und Brandenburg.

Eines der wichtigsten Instrumente der Auslandsmarkterschließung ist die Messebeteiligung. Welche Länder zu den „abwicklungskritischen“ gehören und welche Möglichkeiten dennoch vorhanden sind (Carnet A.T.A., temporäre Ausfuhranmeldung) möchten wir Ihnen aufzeigen. Ebenso steht Ihnen Mathias Nix, Referent Messen der IHK Potsdam, für eine Vorschau der wichtigen Messen in 2018 zur Verfügung, und zeigt auf welche durch die IHK Potsdam mitorganisiert werden und wo entsprechende Fördermaßnahmen möglich sind.

Sie finden uns: Breite Str. 2a-c, 14467 Potsdam, Raum 372/373. Die Veranstaltung ist kostenfrei!

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung bis zum 08. Dezember 2017 und stehen Ihnen für Rückfragen gern zur Verfügung. Anmeldungen können Sie gerne per Mail an: mailto:alexandra.querner@ihk-potsdam.de senden.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Achtung! Generalzolldirektion verzichtet vorerst auf Abfrage der Steuer-ID bei Neubewertung zollrechtlicher Bewilligungen

die Generalzolldirektion (GZD) hat gestern auf ihrer Homepage über eine erfolgte Aussetzung der Abfrage der Steuer-ID im Rahmen der Neubewertungen zollrechtlicher Bewilligungen informiert. Ausführungen zur Begründung des Vorgehens werden nicht getroffen.

Quelle: IHK Schwaben_Fotolia

Auf der Webseite heißt es:

Die Abfrage der Steuer-Identifikationsnummer (Steuer-ID) wird im Rahmen der Neubewertung und bei Neuanträgen zur Erteilung zollrechtlicher Bewilligungen vorerst ausgesetzt. Die Fragenkataloge wurden entsprechend angepasst. Es ist auch weiterhin möglich, die alten Versionen der Fragenkataloge zu nutzen und hierbei auf die Angabe der Steuer-ID zu verzichten.”

Ebenso wurden die Fragenkataloge aktualisiert und auf der Webseite zur Verfügung gestellt. Sollten Sie Rückfragen zur Neubewertung der Bewilligungen haben, dann wenden Sie sich bitte an:

Alexandra Querner: alexandra.querner@ihk-potsdam.de

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Post vom Zoll – was nun?

Viele Brandenburger Unternehmen haben in den letzten Wochen oder Tagen Post vom Hauptzollamt erhalten. Hintergrund ist die Abfrage zu den bereits bestehenden zollrechtlichen Bewilligungen und dessen Neubewertung nach dem neuen Unionszollkodex. Eine Neubewertung oder Anpassung der bestehenden Bewilligungen ist notwendig, da der Unionszollkodex strengere Voraussetzungen u.a. an die persönliche Eignung legt und bis Ende 2020 die Automatisierung der Zollprozesse (IT Umsetzung) EU weit umgesetzt haben sollte.

Für viele Unternehmen stellt sich hier die Frage, welcher Aufwand bei der Ausarbeitung und Selbstbewertung eingeplant werden muss. Ist bspw. eine Bewilligung zum AEO-C als Basisgrundlage sinnvoll – Welche Informationen müssen wann und wie erbracht werden?

Wir als IHK Potsdam helfen Ihnen dabei, wenn Sie Fragen haben. Rufen Sie uns an – wir beraten Sie gern.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn