Iran Unternehmerreise Tag 2 – B2B Gespräche mit Unternehmen in der AHK Teheran

Am zweiten Tag der Delegationsreise in den Iran, hatten die Teilnehmer heute die Möglichkeit erhalten, in exklusiven B2B Gesprächen mit unterschiedlichen iranischen Firmen zu sprechen und erste Impulse für Ideen und Konzepte einer zukünftigen Zusammenarbeit auszuarbeiten. Unter den iranischen Beteiligten waren u.a. verschiedene Projektentwickler, mit der Erwartung deutsche Investoren für Großprojekte im Bau-, oder Energiesektor zu gewinnen.

Weiterhin gab es auch die Möglichkeit mit der Botschaft ins Gespräch zu kommen. Wichtigstes Thema war hier die lange Wartezeit bei Visa-Beantragungen und deren Vergabe, denn momentan muss mit einer Wartezeit von ca. 3 Monaten gerechnet werden. Als Hintergrund ist zu nennen, dass die Vertretung im Iran die weltweit höchste Anzahl von Visa Anträgen zu bewerkstelligen hat.

Ein weiterer Besuch stand bei der NOVIN Investmentbank auf dem Veranstaltungsplan, die in 2007 in Teheran gegründet wurde. Die Vertreter der Investmentbank referierten über deutsche Investmentvorhaben im Iran und teilten auch die Erwartung gegenüber der Finanzierungserleichterung im Inland durch die Absicherung von Bürgschaftsbanken mit.

Rund um ein erfolgreicher Tag, welcher mit der Anreise nach Isfahan abschloss.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Iran Unternehmerreise: “Mit After-Sales, und perspektivischer Lokalisierung können deutsche Anbieter punkten”

Vertreter von zehn Firmen aus Berlin und Brandenburg sind zur Unternehmerreise in den Iran aufgebrochen, die vom 9. bis 14. September dauert. Auf dem Programm stehen Unternehmensbesuche und direkte Kooperationsgespräche mit iranischen Firmen.

Iran Unternehmerreise: “Mit After-Sales, und perspektivischer Lokalisierung können deutsche Anbieter punkten” weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Iran – Beschränkungen bei der Kfz Einfuhr

Kfz, welche bei der Einfuhr in den Iran älter als ein Jahr sind können nicht mehr/nur erschwert importiert werden. Das iranische Kabinett hatte dies Anfang 2017 verboten. Das bisherige Höchstalter eines Kfz betrug drei Jahre beim Import.

Bildquelle: Kerstin Siebers_pixelio.de
Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Hospitationsplätze für iranische Jungakademiker gesucht!

Unternehmen, die hochmotivierte Jungakademiker aus dem Iran aufnehmen und auf diesem Wege wertvolle Kontakte in die Islamische Republik knüpfen möchten, können sich ab sofort um die Teilnahme an der dritten Runde des Hospitationsprogramms “Iran-Horizonte: Chancen für die Zukunft” bewerben.

Mit ihrer Gemeinschaftsinitiative möchten der Deutsche Industrie- und Handelskammertag, das Auswärtige Amt und das Goethe-Institut zum einen den interkulturellen Austausch zwischen Deutschland und dem Iran fördern.

Hospitationsplätze für iranische Jungakademiker gesucht! weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Reisebericht IRAN: “Von Lyrik und Prosa, schwingenden Hotels und und und…”

“Komm ich ihr nachgegangen, so wird sie schelten eben; Und legt sich mein Verlangen, wird sich ihr Zorn erheben. Und wenn ich voll Verlangen einmal auf ihrem Wege, Wie Staub zu Fuß ihr falle, wird sie wie Wind entschweben.” – Dichter und Mystiker Hafez (Ḫāǧe Šams ad-Dīn Moḥammad Ḥāfeẓ-e Šīrāzī)

Reisebericht IRAN: “Von Lyrik und Prosa, schwingenden Hotels und und und…” weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn