Duale Berufsausbildung in Brandenburg und Zhejiang – Deutsch-Chinesischer Austausch(浙江省)

Thema: Forum zum aktuellen Stand der Berufsausbildung in Deutschland und China

Wir freuen uns auf eine Delegation aus der ostchinesischen Stadt Hangzhou, Sitz des chinesischen Megakonzerns Alibaba und bekannt für schöne Künste, den bekannten Drachenbrunnentee und einem chinesischen Sprichwort zufolge eine der zwei paradiesischen Städte Chinas (上有天堂,下有苏杭 – frei übersetzt: Im Himmel liegt das Paradies, auf Erden sind es die zwei Städte Suzhou und Hangzhou).

Hangzhou ist nicht nur Zentrum für B2B-Business, sondern heute zu einem von Chinas größten Daten- und Finanzzentren gewachsen. In der erweiterten Region rund um Shanghai-Nanjing-Suzhou-Hangzhou herum haben sich zudem zahlreiche deutsche Unternehmen niedergelassen und produzieren vor Ort vom Auto zur Biotechnologie über zu Elektronik bis hin zur Luftfahrt in verschiedensten Industriebereichen.

Nehmen Sie teil an einem Austausch mit einer Delegation, die vom Bildungsamt der Stadt Hangzhou geleitet und von rund 25 Schulleitern aus verschiedenen berufsbildenden Schulen begleitet wird.

Anmeldungen nehmen wir bis zum 22.10.2018 entgegen.
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Mehr Infos: IHK Potsdam Team International

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Duale Berufsausbildung in Brandenburg und Zhejiang – Deutsch-Chinesischer Austausch(浙江省)

Thema: Forum zum aktuellen Stand der Berufsausbildung in Deutschland und China

Einladung zum Forum der feelnow GmbH und der IHK Potsdam

24.10.2018 in der IHK Potsdam,
14-16 Uhr
Um Anmeldung wird gebeten.

Wir freuen uns auf eine Delegation aus der ostchinesischen Stadt Hangzhou, Sitz des chinesischen Megakonzerns Alibaba und bekannt für schöne Künste, den bekannten Drachenbrunnentee und einem chinesischen Sprichwort zufolge eine der zwei paradiesischen Städte Chinas (上有天堂,下有苏杭 – frei übersetzt: Im Himmel liegt das Paradies, auf Erden sind es die zwei Städte Suzhou und Hangzhou).

Hangzhou ist nicht nur Zentrum für B2B-Business, sondern heute zu einem von Chinas größten Daten- und Finanzzentren gewachsen. In der erweiterten Region rund um Shanghai-Nanjing-Suzhou-Hangzhou herum haben sich zudem zahlreiche deutsche Unternehmen niedergelassen und produzieren vor Ort vom Auto zur Biotechnologie über zu Elektronik bis hin zur Luftfahrt in verschiedensten Industriebereichen.

Nehmen Sie teil an einem Austausch mit einer Delegation, die vom Bildungsamt der Stadt Hangzhou geleitet und von rund 25 Schulleitern aus verschiedenen berufsbildenden Schulen begleitet wird.

Anmeldungen nehmen wir bis zum 22.10.2018 entgegen.
Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Mehr Infos: IHK Potsdam Team International

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Duale Berufsausbildung in China – Ein Austausch mit einer Delegation aus Nanjing

13.03.2018 – Unterstützt durch die Aufbau Akademie Berlin informierte sich Delegation aus dem ostchinesischen Nanjing ausgiebig über die IHK Potsdam und wurde speziell durch unsere Leiterin des Fachbereichs für Ausbildung, Frau Sylvana Karpe, durch das deutsche System der dualen Berufsausbildung geleitet.

Während der anschließenden Diskussion lernten wir allerhand über Chinas derzeitigen Ausbau des Berufsbildungssystems, der im „Plan zur Errichtung eines modernen Berufsausbildungsystems (2014-2020)“ zu finden ist. „Bei uns in China ist das System ganz anders strukturiert“ betonte Herr Liu Jiangang des Nanjing Education Bureau.

Duale Berufsausbildung in China – Ein Austausch mit einer Delegation aus Nanjing weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Erster Besuch einer Delegation aus Tibet zu Gast in der IHK Potsdam

11.09.2017 – 19 Gäste aus Tibet informierten sich heute anlässlich ihrer ersten Reise nach Deutschland zur Organisation der IHK sowie der IHK Berufsausbildung bei uns in Potsdam.

Überwiegend als Vertreter des Büros für „Human Resources and Social Security“ aus Lhasa, des Tibet Airport Districts aber auch anderer Gebiete (u.a. Ngari, Danang, Qamdo) des Hochlandes nutzten die Gelegenheit, unseren Bezirk in Westbrandenburg kennenzulernen und aktuelle wie künftige Ausbildungsberufe, das Zusammenspiel von Betrieb und Schule, die Rolle der IHK im System sowie Weiterbildungsmöglichkeiten zu verstehen. Der Bedarf von Fachkräften in Tibet wird laut der Gruppe aktuell insbesondere im Bauwesen, in der Agrarwirtschaft und im Tourismus gesehen.

Sollten Sie hier Interesse an Kontakten zur Gruppe oder Bedarf an Informationen haben, melden Sie sich gerne bei uns unter sabine.yang@ihk-potsdam.de bzw. 0331 2786-247.

 

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn