Mit Brandenburgs Partnern aus Hebei auf Nordchinas größter Internationaler Kooperationsmesse

Nehmen Sie teil an Nordchinas größter Kooperationsmesse, der
京津冀国际投资贸易洽谈会

Jing-Jin-Ji” (Beijing-Tianjin-Hebei)
International Investment and Trade Fair”

in
Langfang vom 06.09.-07.09.2018.

Im Rahmen der diesjährigen International Investment and Trade Fair 2018 erwarten Sie zahlreiche Chancen, sich in Chinas Hauptstadtregion zu vernetzen, Geschäftspartner zu treffen und sich mit der neuen staatlichen Entwicklungszone, der Xiong’an New Area (Link zu Xinhua.net über die Xiong’an New Area) vertraut zu machen.

Für eine Liste (Stand 27. Juli 2018) der teilnehmenden Unternehmen an der Kooperationsmesse klicken Sie bitte hier:

京津冀拟参会中方企业名单 List of Companies to attend Beijing-Tianjin-Hebei International Investment and Trade Fair 2018

Hierzu bietet unser Kooperationspartner CCPIT Hebei als diesjähriger Co-Hauptveranstalter zusammen mit der Internationalen Handelskammer Hebei ein Programm zu folgenden vier Schwerpunktthemen an:

©Eisenhans_AdobeStock
  1. Belt & Road Initiative
  2. Intelligent Manufacturing
  3. International Commercial Law
  4. Environment and Energy Saving

Den Auftakt der Veranstaltung bietet ein Willkommensdinner am 05. September 2018. Mit Brandenburgs Partnern aus Hebei auf Nordchinas größter Internationaler Kooperationsmesse weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

GIZ – Managerfortbildungsprogramm in China

Seit nunmehr 6 Jahren führt die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) das Programm „Fit für das Chinageschäft“ durch. Auch in diesem Jahr findet wieder ein Forbildungsprogramm statt:

© www.internetworl.de

Wer Chinas Menschen und Märkte verstehen will, muss das Umfeld und den Hintergrund des Landes kennen. Dazu lädt die chinesische Regierung Fach- und Führungskräfte aus deutschen Unternehmen nach China ein.

Peking, Jieyang, Guangzhou und Chengdu
4. bis 17. November 2018

 

Eine zweitägige fachliche und interkulturelle Programmvorbereitung findet vom 4. bis 5. Oktober in Bonn statt. GIZ – Managerfortbildungsprogramm in China weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Delegationsreise der GTAI nach Korea – Internationalisierungsmöglichkeiten für ostdeutsche Unternehmen

Starten Sie heute und bauen als Unternehmen aus Brandenburg mit der GTAI Kontakte nach Südkorea auf …

Termin: 09.10.2018 – 12.10.2018

Ort: Seoul und Daegu | Südkorea

Foto: © vepar5-stock.adobe.com

Germany Trade & Invest (GTAI) unterstützt Unternehmen aus den neuen Bundesländern (inkl. Berlin) bei der Erschließung ausländischer Märkte und lädt zu einer Markterschließungsreise für ostdeutsche Unternehmen unter dem Themenschwerpunkt Energiewende nach Südkorea ein.

Die Delegationsreise richtet sich an ostdeutsche Unternehmen aus der E-Mobility- und der Cleantech-Branche.
Delegationsreise der GTAI nach Korea – Internationalisierungsmöglichkeiten für ostdeutsche Unternehmen weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

AHK-Geschäftsreise nach Taipei/ Taiwan: „Energieeffizienz in Gebäuden“ vom 19.-23. November 2018

Im Auftrage der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt Baden-Württemberg International deutsche Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wirtschaftsbüro Taipei (AHK Taiwan) bei der Erschließung des taiwanischen Marktes. Vom 19. bis 23. November 2018 können Sie an unserer AHK-Geschäftsreise nach Taipei/Taiwan zum Thema „Energieeffizienz in Gebäuden“ teilnehmen und profitieren mehrfach: Am 20. November haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf unserer Fachkonferenz vor einem taiwanischen Fachpublikum in Taipei zu präsentieren und an den Folgetagen recherchiert die AHK Taiwan nach adäquaten Gesprächspartnern gemäß Ihrer detaillierten Firmenprofile. Die Maßnahme wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Veranstaltungsunterlagen und Infos: Zu den Anmeldeunterlagen

Anmeldeschluss: 21.09.2018

Ansprechpartnerin: Claudia Hackel, Tel. 0711/2 27 87-28, E-Mail: claudia.hackel@bw-i.de

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

JEFTA EU-Japan Freihandelsabkommen unterzeichnet

Zum Freihandelsabkommen EU-Japan erklärt DIHK-Präsident Eric Schweitzer: Handelspolitischer Volltreffer

“Für die deutsche Wirtschaft ist das EU-Japan Abkommen ein handelspolitischer Volltreffer. Nach der Unterzeichnung ist eine rasche Ratifizierung durch Rat und Europaparlament wichtig. Denn damit würde die EU ihre Handlungsfähigkeit in der Handelspolitik unterstreichen. Schon rein wirtschaftlich ist das EU-Japan Abkommen zwischen Europa und der weltweit drittstärksten Wirtschaftsmacht wichtig. Die symbolische Bedeutung ist aber fast noch stärker. So senden diese beiden großen Wirtschaftsräume ein klares Zeichen für regelbasierten Handel und gegen einseitige Importbeschränkungen. Auch ist das Abkommen kurz vor der G20-Präsidentschaft Japans 2019 ein gutes Signal gegen den wachsenden Protektionismus in der Welt. Bereits jetzt belasten die fast schon täglich zunehmenden Handelsschranken in vielen Märkten die international agierenden Unternehmen.“

JEFTA EU-Japan Freihandelsabkommen unterzeichnet weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn