Get Ready for Japan – SUWA Messe und Trainingsprogramm

SUWA Area Industrial Messe
vom 18.-20. Oktober 2018 in Nagano.

Expandieren Sie in Japan, nehmen Sie teil an der Nagano SUWA Area Industrial Messe. Hierzu lädt JETRO Nagano interessierte Unternehmen ein, sich am JETRO-Gemeinschaftsstand zu präsentieren und am B2B auf der Messe zu beteiligen.

Die Region um Susa beheimatet eine innovative Zulieferindustrie der führenden Hersteller von Hochtechnologieprodukten in der Computer- und Elektronik-, sowie der Halbleiter- und optischen Industrien. Mehr als 2000 KMUs beliefern Unternehmen wie Kyocera, Olympus, welche hier einen Produktionsstandort haben, sowie Seiko Epson, oder Nidel Sanyo.

JETRO wird B2B-Gespräche für ausgewählte ausländische Unternehmen organisieren und übernimmt die Reisekosten von und nach Japan.

Gesucht werden zur Unterstützung durch JETRO vorrangig potentielle Einkäufer aus den Bereichen Medizintechnik, Elektrik/ Elektronik, Automobilindustrie, Maschinenbau, Umwelttechnik und weitere.

Interessenten aus der Hauptstadtregion melden sich bitte bis zum 09.07.2018 unter

JETRO Berlin
Frau Marina Riessland
030-2094 5560
Email

Als KMU wünschen Sie sich bessere Einblicke in Wirtschaft und Gesellschaft in Japan, bevor Sie dort Kooperationen aufbauen? Ihr neuer Mitarbeiter braucht einen “Japan-Knigge” für die Wirtschaft? Sie möchten Ihre japanischen Geschäftspartner besser kennen- und verstehen lernen, Geheimnisse für Geschäftserfolge für sich entdecken?

Nutzen Sie das vom EU-Japan Center für Industrielle Kooperation angebotene Trainingsprogramm “Get Ready for Japan“, ein Manager-Fortbildungsprogramm, das Sie und Ihr Unternehmen fit für den japanischen Markt macht.

Mehr Informationen und Bewerbung via

https://www.eu-japan.eu/events/get-ready-for-japan-training-programme

oder JETRO. Die Bewerbungsfrist läuft am 21.06.2018 ab.

Sprechen Sie uns an, sollten Sie Fragen haben. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Brandenburg und Südkorea – Geschäftschancen

Südkorea gehört zu den drei größten Absatzmärkten in Asien. 77% der deutschen Unternehmen, die sich an der Stimmungsumfrage beteiligt haben, sind bereits seit über 10 Jahren auf dem koreanischen Markt und die Investitionsabsichten bleiben auch für 2018 optimistisch, so die AHK Korea.

German Business in Korea – Business Confidence Survey 2017

Gutes Geschäftsklima

Fast die Hälfte aller dort befragten deutschen Unternehmen planen laut der aktuellen Geschäftsklimaumfrage von 2017, im laufenden Jahr ihre Geschäfte in Südkorea weiter auszubauen. Auch für Brandenburger Unternehmen könnten sich hier neue Chancen ergeben.

Statistisch ist der Austausch zwischen Brandenburger und südkoreanischen Unternehmen von 2012-2017 stetig angestiegen, zuletzt mit einem Anstieg der summierten Ein- und Ausfuhrwerte des Landes Brandenburg um rund 23% von 2016-2017 (Quelle: destatis).

ICT, Biotech und mehr in Südkorea

Dabei locken in Korea nicht nur die weltweit führende ICT Infrastruktur, die u.a. für Medien und Fintech gute Wachstumsbedingungen darstellen. Rund um Korea in der Hongreung Area entwickelt sich beispielsweise ein “Bio Cluster”, das bereits rund 1000 Firmen in Biotech und 65 Universitäten zählt. Hier bieten sich zahlreiche Chancen für R&D, Startups, in Prototypentwicklungszentren und mehr mit einem “Seoul Bio Hub”, einem “BT-IT Complex Center” und einem “Hightech Medical Device Development Center.

Koreas Startup Szene entwickelt sich nicht nur in der Gesundheitsbranche rasant. Aktuell bietet Seoul beispielsweise Inkubatoren für Fashion, Animation, App Entwicklung und Fintech. Koreas erfolgreiche Startups finden sich derzeit in den Sektoren E-Commerce, Hardware, Games, Food Tech und Car Sharing.

Sie möchten Ihr Geschäft auf Ostasien erweitern? Sprechen Sie uns für eine individuelle Beratung an.

Weitere Infos auch unter:
* AHK Korea:  http://korea.ahk.de
* Wirtschaftsförderung Invest Seoul: http://investseoul.com
* Wirtschaftsförderung Gyeonggi-Do: www.gg.go.kr/ invest.gg.go.kr

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

빨리빨리 – Einblicke in Südkoreas rasanten Wirtschaftsalltag

27.11.2017 – Zum ersten Roundtable für Südkorea trafen heute Ostasien-Interessierte und Experten aus Wirtschaft und Politik für einen Austausch in der IHK Potsdam. Besonders aktuelle Einblicke direkt aus Seoul bot uns unser Ehrengast Frau Hee-kyung Choi von der AHK Südkorea (KGCCI), die nicht nur zum guten Geschäftsklima deutsch-südkoreanischer Kooperationen stichhaltige Informationen lieferte. Frau Choi verknüpfte gekonnt mit einer Einführung über die vier häufigsten Nachnamen Koreas (Kim, Lee, Park und Choi) interkulturelle Feinheiten wie auch wirtschaftliche Details und bot damit einen guten Einstieg in Themen wie der aktuellen Wirtschaftslage, der Sicht Südkoreas auf den Nachbarn im Norden, Investitionsmöglichkeiten in Feldern z.B. der Erneuerbaren Energien, Mobilität, Industrie 4.0 und der Bildung.

빨리빨리 – Einblicke in Südkoreas rasanten Wirtschaftsalltag weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn