Angola & Mosambik: Handelsverflechtungen und Entscheidungsstrukturen deutscher Unternehmen im lusophonen Afrika

Der afrikanische Kontinent gerät zunehmend in den Blick der deutschen Wirtschaft. Hierzu zählen auch die lusophonen Länder Angola und Mosambik.

Verschiedene deutsche Unternehmen mit Geschäftspartnern und bestehenden Wirtschaftsaktivitäten in Portugal oder Brasilien setzen an zum nächsten Schritt und machen sich dabei den gemeinsamen Sprachraum und kulturelle Nähe zu nutzen.

Eine neue Studie der Auslandshandelskammern der beiden Ländern informiert zu den bestehenden Handelsverflechtungen deutscher Unternehmen.

Zudem steht ein Webinar zum Thema als Videoaufzeichnung bereit.

Weiterführende Informationen

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn