Live aus China III: Mit Brandenburger Unternehmen und Ministerpräsident Woidke in Peking(北京)

Ministerpräsident Woidke begrüßt die Delegation aus Brandenburg in Peking

09.09.2018 – Zum Auftakt der Delegationsreise Brandenburger Unternehmen und Regierungsvertreter nach China begrüßte Ministerpräsident Dietmar Woidke am Abend des 09.09.2018 rund 50 Gäste aus Wirtschaft und Politik in Peking.

Zunächst hielt Staatssekretär Hendrik Fischer ein kurzes Grußwort, gefolgt von einer Willkommensrede durch unseren Gastgeber Ministerpräsident Woidke. Anschließend stellte Dr. Dieter, Leiter des Wirtschaftsreferats der Deutschen Botschaft in Peking, den Standort China vor. Er informierte ausführlich über die wirtschaftspolitische Lage zwischen China und Deutschland und bettete zudem

Übergabe eines Gastgeschenks an den Wirtschaftsleiter der Deutschen Botschaft Peking durch Staatssekretär Fischer

die aktuellen amerikanisch-chinesischen Handelsstreitigkeiten und deren Bedeutung für die deutsche Wirtschaft in seine Schilderungen mit ein. Weitere Bedeutung in seiner Einführungsrede fanden die “Seidenstraße”, Einblicke zur chinesischen Staatsverschuldung, Gefahren durch volatile Aktienmärkte in China, Besonderheiten intransparenter Marktmechanismen im Land sowie Menschenrechte im Zusammenhang mit der Wirtschaft.

Im Anschluss bot sich allen Beteiligten Gelegenheit für ein Kennenlernen und den weiteren Austausch über China. Mehr zur Reise von Ministerpräsident Woidke inklusive Stimmen und Erwartungen von mitreisenden Brandenburger Unternehmen und IHK Hauptgeschäftsführer Herrn Tobias erhalten Sie in einem kurzen Bericht des rbb vom 10.09.2018.

Tag 2 des Programms in Peking wurde eingeleitet mit einer Brandenburger Standortpräsentation, gefolgt von einem Workshop und Kooperationsgesprächen zwischen deutschen und chinesischen Unternehmen. Der Abend schloss für Brandenburger Unternehmer mit einem Netzwerkempfang und Kooperationsunterzeichnungen ab – ein gelungener Auftakt zur Reise im Reich der Mitte.

An Tag 3 nahmen wir die Gelegenheit wahr, unser deutsches Pendant zur IHK in China zu besuchen und wurden vom Delegierten der Deutschen Wirtschaft in Peking, Herrn Jens Hildebrandt, zusammen mit dem General Manager der German Industry and Commerce (Beijing), Herrn Jonathan Schoo, im Büro der Deutschen Auslandshandelskammer für Nordchina (AHK) empfangen. Hier tauschten wir uns intensiv aus und brachten uns auf den neuesten Stand deutsch-chinesischer Wirtschaftsbeziehungen, speziell auch für den nordchinesischen Markt und dessen Investitionschancen für deutsche Unternehmen.

Unsere nächste Station ist Shijiazhuang, Provinzhauptstadt von Hebei. Wir freuen uns auf die kommenden Tage.

Sprechen Sie uns an, wenn Sie mehr Informationen zu einzelnen Themen oder Kontakte zur AHK, Deutschen Botschaft in China und mehr wünschen.

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn