Zollpräferenzen – mit Ecuador ab 1. Januar 2017

Das Beitrittsprotokoll zum Handelsübereinkommen zwischen der Europäischen Union und ihren Mitgliedstaaten einerseits sowie Kolumbien und Peru andererseits betreffend den Beitritt Ecuadors wurde im Amtsblatt (EU) Nr. L 356 vom 24. Dezember 2016 veröffentlicht.
Bildquelle: www.eos-export.org
Bildquelle: www.eos-export.org

Zollpräferenzen – mit Ecuador ab 1. Januar 2017 weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Argentinien – Erleichterung beim Import von gebrauchten Investitionsgütern

Argentinien erleichtert die Einfuhr von gebrauchten Investitionsgütern und entsprechenden Ersatzteilen. Gemäß den neuen Vorschriften ist es jetzt nicht mehr erforderlich, dass die Ausrüstungen vor der Einfuhr im Herkunftsland instandgesetzt oder generalüberholt werden. Überdies wird nicht mehr verlangt, dass die Ausrüstungen nur für den eigenen Gebrauch importiert werden. Auch die zollvergünstigte Einfuhr von kompletten Produktionslinien aus zweiter Hand ist wieder gestattet.

Quelle: IHK Essen
Quelle: IHK Essen

 

Argentinien – Erleichterung beim Import von gebrauchten Investitionsgütern weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

CeBIT 2017 – Digitale Trends entdecken

Den Wettbewerb beobachten und neue Branchentrends entdecken – Welche Produktneuheiten werden präsentiert; wie sieht dessen Preisgestaltung aus; welche Trends resultieren daraus?

Nutzen Sie die Chance und präsentieren Sie Ihr Unternehmen auf dem Gemeinschaftsstand Berlin-Brandenburg!

Futuristic female android at digital background

CeBIT 2017 – Digitale Trends entdecken weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Präferenzen – Vorläufige Anwendung des Wirtschaftspartnerschaftsabkommen EU-SADC (südliches Afrika)

Nachdem das Europäische Parlament am 14. September 2016 dem Abkommen zugestimmt hat und Botswana, Lesotho, Namibia, Swasiland und Südafrika, die gemeinsam die Southern African Customs Union (SACU) bilden, die Ratifizierung des Abkommens notifiziert haben, wird das Wirtschaftspartnerschaftsabkommen der EU mit SADC gegenüber SACU seit 10. Oktober 2016 vorläufig angewendet. Jedoch gilt die vorläufige Anwendung nicht für  die Republik Mozambik.

Bei der Ausfertigung von Lieferantenerklärungen können bei der Angabe des Warenverkehrs sowohl einzelne beteiligte SADC-WPA-Staaten als auch “SADC” angegeben werden.

Quelle: IHK Aachen
Quelle: IHK Aachen

Präferenzen – Vorläufige Anwendung des Wirtschaftspartnerschaftsabkommen EU-SADC (südliches Afrika) weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Belarus – Neue nationale Pflichtzertifizierung wird zu Jahresbeginn eingeführt

Belarus führt zum Jahresbeginn (ab dem 1.2.17) ein neues nationales Zertifizierungssystem ein. Der neuen Pflichtzertifizierung unterfallen unter anderem Haushalts- und Unterhaltungselektronik, alkoholische Getränke, Brandschutzausrüstung sowie einige andere Waren und Dienstleistungen.

Quelle: jewishgen.org
Quelle: jewishgen.org

Belarus – Neue nationale Pflichtzertifizierung wird zu Jahresbeginn eingeführt weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn