German Business in Japan 2018

Die neue Studie der Auslandshandelskammer in Japan zum Geschäftsklima beschreibt, dass die Stimmung der in Japan aktiven deutschen Unternehmen gegenüber dem Vorjahr deutlich gestiegen ist.

Der DIHK fasst zusammen, dass “71 Prozent der Manager, die sich an der Erhebung “German Business in Japan 2018″ beteiligten, für die nächsten sechs Monate verbesserte Geschäfte erwarten. 2017 hatten damit nur 58 Prozent der Befragten gerechnet. Für die kommenden zwölf Monaten sind sogar 73 Prozent (Vorjahr: 69 Prozent) zuversichtlich gestimmt.

Als besonders aussichtsreich beurteilen die deutschen Tochtergesellschaften in Japan das Geschäftspotenzial mit japanischen Partnern in Drittmärkten: Dort liegen ihre Umsätze bis zu viermal höher als ihre lokalen Einnahmen in Japan. 64 Prozent der befragten Betriebe erhalten entsprechende Aufträge, weil sie dank ihrer Japan-Töchter den Verantwortlichen in den japanischen Konzernzentralen bereits bekannt sind – die strategische Bedeutung eines Engagements in Nippon nimmt also stark zu.”

Zusammen mit dem neuen EU-Japan Freihandelsabkommen (JEFTA) entstehen hier zahlreiche neue Kooperationschancen für Absatzmärkte aber auch Technologiepartnerschaften. Zu konkreten Möglichkeiten für Kooperationen mit Japan berichtete die IHK Potsdam zuletzt im Rahmen einer Delegationsreise mit der Wirtschaftsförderung Brandenburgs in diesem Frühjahr aus Saitama, “just North of Tokyo”.

Sie haben Fragen? Sprechen Sie uns gerne für eine Beratung an.

Zum Download der Studie klicken Sie bitte hier:
Website der AHK Japan – Business Confidence Survey 2018

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Von Brandenburg in die Welt – IHK Potsdam schließt Kooperationsvereinbarung mit CCPIT Hebei

18.06.2018 Während eines Delegationsempfangs zur Förderung des Wirtschaftsaustauschs zwischen Brandenburg und seiner chinesischen Partnerprovinz Hebei schlossen die IHK Potsdam und das China Council for the Promotion of International Trade (CCPIT) der Provinz Hebei heute eine Kooperationsvereinbarung zur verstärkten Zusammenarbeit, gegenseitigen Unterstützung und zum Austausch von Informationen aus jeweiligen Märkten. Die Begrüßung richteten der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB), Herr Sebastian Saule, zusammen mit dem Geschäftsführer der IHK Potsdam, Herrn Mario Tobias, aus und hießen den Präsidenten von CCPIT Hebei, Herrn Wei Cunji, stellvertretend für die Wirtschaftsdelegation bei uns herzlich willkommen. CCPIT erfüllt als eine der ältesten Institutionen zur Förderung der Außenwirtschaft Chinas zahlreiche Funktionen, die sich mit denen der IHK decken, vom Informationsaustausch hin zur Messeorganisation. Wir freuen uns auf eine zukünftig intensive Kooperation mit unserem neuen Partner!

Von Brandenburg in die Welt – IHK Potsdam schließt Kooperationsvereinbarung mit CCPIT Hebei weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Hidden Champions im Mittelstand – Chinesischer Staatsrat informiert sich über Erfolgskonzept der deutschen Wirtschaft

Eine Delegation von 22 Beamten der höchsten Verwaltungsbehörde der Volksrepublik China, des Generalbüros des Staatsrates, traf sich am 4. Juni in der IHK Potsdam mit Dr. Bertolt Wenzel, Ministerium für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg, sowie unserem IHK-Geschäftsführer der Wirtschaft, Jens Werthwein.

Hidden Champions im Mittelstand – Chinesischer Staatsrat informiert sich über Erfolgskonzept der deutschen Wirtschaft weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Sep 2018 – Geschäftsreise nach Nordchina

Vom 09.-15. September 2018 organisiert die Wirtschaftsförderung des Landes Brandenburg WFBB eine Geschäftsreise nach China mit regionalem Fokus auf:

Peking > Shijiazhuang > Tangshan > Zhangjiakou
北京 > 石家庄  > 唐山  > 张家口 

Bildquelle: Fotolia


“NORDCHINA – Megaprojekte für die Zukunft

Unter diesem Aspekt sind Unternehmen und Institutionen insbesondere aus dem Bereichen

  • Energie- und Speichertechnik
  • Umweltschutz
  • Verkehr und Logistik, insbesondere Bahntechnik
  • Bau- und Infrastruktur
  • Automatisierung und Digitalisierung
  • Mess- und Steuerungstechnik
  • Bergbau und Sanierung von Flächen
  • Agrar- und Ernährungswirtschaft

angesprochen, in unserer brandenburgischen Partnerprovinz Hebei  Sep 2018 – Geschäftsreise nach Nordchina weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Get Ready for Japan – SUWA Messe und Trainingsprogramm

SUWA Area Industrial Messe
vom 18.-20. Oktober 2018 in Nagano.

Expandieren Sie in Japan, nehmen Sie teil an der Nagano SUWA Area Industrial Messe. Hierzu lädt JETRO Nagano interessierte Unternehmen ein, sich am JETRO-Gemeinschaftsstand zu präsentieren und am B2B auf der Messe zu beteiligen.

Die Region um Susa beheimatet eine innovative Zulieferindustrie der führenden Hersteller von Hochtechnologieprodukten in der Computer- und Elektronik-, sowie der Halbleiter- und optischen Industrien. Mehr als 2000 KMUs beliefern Unternehmen wie Kyocera, Olympus, welche hier einen Produktionsstandort haben, sowie Seiko Epson, oder Nidel Sanyo.

JETRO wird B2B-Gespräche für ausgewählte ausländische Unternehmen organisieren und übernimmt die Reisekosten von und nach Japan.

Gesucht werden zur Unterstützung durch JETRO vorrangig potentielle Einkäufer aus den Bereichen Medizintechnik, Elektrik/ Elektronik, Automobilindustrie, Maschinenbau, Umwelttechnik und weitere.

Interessenten aus der Hauptstadtregion melden sich bitte bis zum 09.07.2018 unter

JETRO Berlin
Frau Marina Riessland
030-2094 5560
Email

Als KMU wünschen Sie sich bessere Einblicke in Wirtschaft und Gesellschaft in Japan, bevor Sie dort Kooperationen aufbauen? Ihr neuer Mitarbeiter braucht einen “Japan-Knigge” für die Wirtschaft? Sie möchten Ihre japanischen Geschäftspartner besser kennen- und verstehen lernen, Geheimnisse für Geschäftserfolge für sich entdecken?

Nutzen Sie das vom EU-Japan Center für Industrielle Kooperation angebotene Trainingsprogramm “Get Ready for Japan“, ein Manager-Fortbildungsprogramm, das Sie und Ihr Unternehmen fit für den japanischen Markt macht.

Mehr Informationen und Bewerbung via

https://www.eu-japan.eu/events/get-ready-for-japan-training-programme

oder JETRO. Die Bewerbungsfrist läuft am 21.06.2018 ab.

Sprechen Sie uns an, sollten Sie Fragen haben. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt!

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn