IPR SME Helpdesk – Partner der IHK Potsdam

Neuer Partner der IHK Potsdam für Fragen zum Schutz des geistigen Eigentums für China und Südostasien ist das “IPR SME Helpdesk”:

Foto: © China IPR SME Helpdesk
Foto: © South-East Asia IPR SME Helpdesk

Das European Intellectual Property Rights (IPR) Helpdesk bietet als offizielle Serviceinitiative der Europäischen Kommission kostenfreie, professionelle Beratung, Informationen und Trainings­veranstaltungen rund um das Thema geistiges Eigentum und geistige Eigentumsrechte an. Der Service richtet sich an Forscher sowie in Europa ansässige kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die an EU-geförderten Forschungsprojekten teilnehmen. Darüber hinaus können KMU, die in internationale Technologietransferprozesse involviert sind, das Dienstleistungsportfolio des Helpdesk in Anspruch nehmen.

Sei es für eine persönliche Beratung bei spezifischen Fragen oder bei Interesse an einer Schulung zu geistigem Eigentumsrecht – das European IPR Helpdesk ist der richtige Ansprechpartner. Auch zu aktuellen Entwicklungen und Themen rund um geistige Eigentumsrechte und Forschung & Entwicklung hält das Helpdesk seine Nutzer auf dem Laufenden.

Einen ersten Überblick zum Schutz geistiger Eigentumsrechte in China erhalten Sie hier:

IP Factsheet: Mainland China. Foto: © China IPR SME Helpdesk

2017_Factsheet Mainland_china

Sie möchten mehr über das European IPR Helpdesk erfahren?
Sprechen Sie Frau Yang-Schmidt bei der IHK Potsdam an:

Telefon: +49 331 2786 247 | Email: sabine.yang@ihk-potsdam.de

Besuchen Sie auch die Website des European IPR Helpdesk unter www.iprhelpdesk.eu oder setzen Sie sich direkt mit dem Helpdesk Team in Verbindung:

Telefon: +352 25 22 33 333 | Email: service@iprhelpdesk.eu

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

„In action“: IHK Potsdam berät zum Chinageschäft mit dem Virtual Reality Netzwerk in Brandenburg

29.09.2017 In der „Holographic Academy“ des Virtual Reality Brandenburg Netzwerks (VRBB) und gesponsort durch VRBLN Focus versammelten sich einen Tag lang Experten, Entwickler, kreative Köpfe und Interessierte an der TU Berlin. Ob Film oder App-Design, Virtual Reality ist spätestens seit der neuen Benennung Potsdams als Media Tech Hub in Deutschland ein heißes Thema. Besondere Aufmerksamkeit zogen dabei nicht nur Fachvorträge seitens Laubwerk, Interlake, des HHI Fraunhofer Instituts, der HTW Berlin und der Filmuniversität Babelsberg auf sich. Großes Interesse wurde unserem Beitrag zum Thema „First Steps in China – Toolkit for Startups“ in der Medienbranche entgegengebracht.

„In action“: IHK Potsdam berät zum Chinageschäft mit dem Virtual Reality Netzwerk in Brandenburg weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Chinesischer Nationalfeiertag in Berlin: Deutsch-chinesische Beziehungen gelobt

28.09.2017 Anlässlich des Nationalfeiertags der Volksrepublik China und zum 45-jährigen Bestehen deutsch-chinesischer diplomatischer Beziehungen lud der chinesische Botschafter Herr Shi Mingde am 28.09.2017 in Berlin ein. Chinesischer Nationalfeiertag in Berlin: Deutsch-chinesische Beziehungen gelobt weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Kennen Sie Chinas Südwesten und seine Standortvorteile für deutsche Unternehmen?

IHK Potsdam stellt vor: Deutsch-chinesisches Kooperationszentrum für KMUs („Sino-German SME Centre“)

27.09.2017 Perspektiven und Investmentchancen zwischen der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg und der südchinesischen Provinz Sichuan bzw. dem Kreis Pujiang bei Chengdu standen im Fokus einer Informationsveranstaltung mit rund 70 Teilnehmern aus Wirtschaft und Politik. Im Austausch präsentierten sich neben der Stadtregierung Chengdu und Vertretern der Handelskommission sowie aus dem Sino-German SME Centre auch deutsche Firmen, die seit Jahren erfolgreich in Pujiang wirtschaften. Kennen Sie Chinas Südwesten und seine Standortvorteile für deutsche Unternehmen? weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn