Carnet A.T.A. – Weiterleitung der Waren ohne Förmlichkeiten nicht mehr zulässig

Die Beendigung der vorübergehenden Ausfuhr (Wiedereinfuhr) bei Binnenzollstellen ohne Förmlichkeiten ist ab sofort nicht mehr zulässig.

Die frühere Regelung gem. Art. 290 Abs. 3 ZK-DVO wurde nicht in den neuen Unionszollkodex übernommen. Um eine einheitliche rechtskonforme Umsetzung der EU-rechtlichen Vorschriften sicherzustellen, hat die Generalzolldirektion (GZD) die Zollstellen darüber informiert, dass eine Weiterbeförderung an eine weitere Zollstelle der EU nun nur im Rahmen eines Versandverfahrens zulässig ist.

Die Beförderung kann entweder mit einem NCTS-Versandverfahren (extern) oder der Verwendung der blauen Versandblätter des Carnet A.T.A. erfolgen (Art. 226 Abs. 3 Buchst. c UZK).

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Jetzt auch digital beglaubigt

Die IHK Potsdam geht auch im Fachbereich International einen Schritt in Richtung Digitalisierung und führt bei der Beantragung von Ursprungszeugnissen das elektronisch Verfahren mit digitaler Signatur ein. Somit werden Exportdokumente ab sofort durch die IHK Potsdam digital beglaubigt. Die Anerkennung im Ausland ist erprobt und das elektronische Verfahren spart den Unternehmen Zeit und Geld, da Post- und Botengänge zur IHK entfallen. Ursprungszeugnisse, die den handelspolitischen Ursprung einer Ware nachweisen, werden häufig beim Export ins Drittland benötigt. Für welche Länder genau und wie die Beantragung abläuft erfahren Sie im Fachbereich International.

Die Firma Glatfelter ist im Auslandsgeschäft sehr aktiv und nutzt bereits das neue Verfahren. Durch die digitale Vernetzung entfallen weite Wege aus der Prignitz nach Potsdam. Bei einem persönlichen Gespräch vor Ort im Unternehmen wurde die Verfahrensweise mit dem elektronischen Ursprungszeugnisses erläutert (siehe Foto). Für das elektronische Ursprungszeugnis wird eine Signaturkarte benötigt, welche ebenfalls über die IHK Potsdam beantragt werden kann.

Bei Interesse schreiben Sie einfach an annelie.heim@ihk-potsdam.de.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Geschäftsreise nach China – Station VI: Zhangjiakou(张家口)

Zhangjiakou, Austragungsort für die Winterolympiade 2022

14.09.2018 – Zhangjiakou, größte Stadt im Nordwesten Hebeis mit rund 4.6 Mio Einwohnern und einer Gesamtfläche, die ca. ein Viertel größer als Brandenburg ist, hat große Ziele für die kommenden Jahre: Hier sollen von ehemals einem Zentrum für Kohle und Stahl in ein paar Jahren eine Modellstadt für erneuerbare Energien und zugleich ein Austragungsort für die Olympischen Winterspiele 2022 entstehen. Geschäftsreise nach China – Station VI: Zhangjiakou(张家口) weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Geschäftsreise in China – Station V: Tangshan (唐山)

13.09.2018: “Tangshan, Industriestadt im Norden Chinas mit jährlich vierfach höherer Stahlproduktion als in den gesamten Vereinigten Staaten, befindet sich mitten im Strukturwandel und ist auf der Suche nach Möglichkeiten, neue Industrien anzusiedeln” – so stellte einer unserer Gastgeber Herr Wang des Amtes für Industrie und Informationstechnologie (IIT) seine Region vor. Geschäftsreise in China – Station V: Tangshan (唐山) weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Praxiswissen Ägypten (25. Sept., Berlin)

Das bevölkerungsreichste arabische Land Ägypten  ist für deutsche Unternehmen ein wichtiger Absatzmarkt. Neue Einfuhrbestimmungen und die Abwertung des ägyptischen Pfunds zielen auf die Ansiedlung ausländischer Unternehmen ab.

5,8 Mrd. Euro betrug das Handelsvolumen 2017 zwischen Deutschland und Ägypten – Tendenz steigend.  Rund 250 deutsche Unternehmen sind mit Produktionsstandorten vor Ort.

Das Seminar “Praxiswissen Ägypten” bündelt Knowhow des Euro-Mediterran-Arabische Länderverein (EMA e.V.) , des EZ-Scout Programm, der Rechtsanwaltskanzlei Jäger & Heintel und der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt (PTB). Die Veranstaltung findet am 25. September ab 17 Uhr  beim Verein Berliner Kaufleute und Industrieller (VBKI) statt.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und eine direkte Anmeldungsmöglichkeit finden Sie hier.

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn