Türkische A.TR, EUR.1 und EUR-MED ohne Unterschrift ungültig

In der Zollunion zwischen der Europäischen Union (EU) und der Türkei werden Warensendungen in der Regel von der Warenverkehrsbescheinigung A.TR begleitet. Die Vorlage der A.TR sorgt in beiden Gebieten der Zollunion für eine zollfreie Einfuhr der Waren.
Aktuelles Problem: Türkische A.TR, EUR.1 und EUR-MED ohne Unterschrift ungültig

Seit 24. April 2018 werden die Warenverkehrsbescheinigungen A.TR in der Türkei zumindest teilweise elektronisch erstellt. Die so erstellten Vordrucke wurden nicht mehr von türkischen Zollbeamten unterschrieben. Dasselbe gilt für Warenverkehrsbescheinigungen EUR.1 und EUR-MED (für landwirtschaftliche Erzeugnisse sowie den Bereich Eisen und Stahl). Leider hat die türkische Verwaltung diese Änderung nicht oder nicht ausreichend mit der EU abgestimmt. Daher werden diese A.TR, EUR.1 und EUR-MED bei der Einfuhr in die EU nicht anerkannt. Um die Waren in den freien Verkehr überführen zu können, müssen EU-Importeure eine Sicherheit in Höhe der regulären Zollabgaben hinterlegen oder den Drittlandszoll bezahlen. Seit Mitte Juli 2018 werden die Warenverkehrsbescheinigungen A.TR wieder unterschrieben.

Warenverkehrsbescheinigungen ohne Unterschrift müssen entweder neu ausgestellt oder nachträglich vom türkischen Zoll unterschrieben werden, sonst fallen Abgaben an, wie oben beschrieben. Achtung: Im Fall vereinfachter Einfuhrverfahren dürfte die fehlende Unterschrift häufig noch nicht aufgefallen sein, weil die Dokumente nicht vorgelegt werden müssen.

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Carnet A.T.A. – Aktualisierung der Formulare und Ausfüllhilfen

Carnet A.T.A. – Die Formularverlage stellen inzwischen die Rückseiten (Warenliste) und Zusatzblätter mit einheitlichen Spaltenlängen her.

Die Tabellen vom Antrag, grünem Deckblatt, den Trennblättern für Ausfuhr / Einfuhr / Wiederausfuhr / Wiedereinfuhr / Transit sowie allen Zusatzblättern (Vorder- und Rückseiten) können jetzt mit einer gemeinsamen Ausfüllhilfe als PDF-Datei bedruckt und gespeichert werden.

Informationen zum Carnet A.T.A. und die Ausfüllhilfen finden Sie hier: https://www.ihk-potsdam.de/produktmarken/INTERNATIONAL/ZOLL–UND-AUSSENWIRTSCHAFTSDOKUMENTE/CARNET-ATA-CPD/Carnet-ATA/3314398

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

AHK-Geschäftsreise nach Taipei/ Taiwan: „Energieeffizienz in Gebäuden“ vom 19.-23. November 2018

Im Auftrage der Exportinitiative Energie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie unterstützt Baden-Württemberg International deutsche Unternehmen in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Wirtschaftsbüro Taipei (AHK Taiwan) bei der Erschließung des taiwanischen Marktes. Vom 19. bis 23. November 2018 können Sie an unserer AHK-Geschäftsreise nach Taipei/Taiwan zum Thema „Energieeffizienz in Gebäuden“ teilnehmen und profitieren mehrfach: Am 20. November haben Sie die Möglichkeit, Ihr Unternehmen auf unserer Fachkonferenz vor einem taiwanischen Fachpublikum in Taipei zu präsentieren und an den Folgetagen recherchiert die AHK Taiwan nach adäquaten Gesprächspartnern gemäß Ihrer detaillierten Firmenprofile. Die Maßnahme wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gefördert.

Veranstaltungsunterlagen und Infos: Zu den Anmeldeunterlagen

Anmeldeschluss: 21.09.2018

Ansprechpartnerin: Claudia Hackel, Tel. 0711/2 27 87-28, E-Mail: claudia.hackel@bw-i.de

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

JEFTA EU-Japan Freihandelsabkommen unterzeichnet

Zum Freihandelsabkommen EU-Japan erklärt DIHK-Präsident Eric Schweitzer: Handelspolitischer Volltreffer

“Für die deutsche Wirtschaft ist das EU-Japan Abkommen ein handelspolitischer Volltreffer. Nach der Unterzeichnung ist eine rasche Ratifizierung durch Rat und Europaparlament wichtig. Denn damit würde die EU ihre Handlungsfähigkeit in der Handelspolitik unterstreichen. Schon rein wirtschaftlich ist das EU-Japan Abkommen zwischen Europa und der weltweit drittstärksten Wirtschaftsmacht wichtig. Die symbolische Bedeutung ist aber fast noch stärker. So senden diese beiden großen Wirtschaftsräume ein klares Zeichen für regelbasierten Handel und gegen einseitige Importbeschränkungen. Auch ist das Abkommen kurz vor der G20-Präsidentschaft Japans 2019 ein gutes Signal gegen den wachsenden Protektionismus in der Welt. Bereits jetzt belasten die fast schon täglich zunehmenden Handelsschranken in vielen Märkten die international agierenden Unternehmen.“

JEFTA EU-Japan Freihandelsabkommen unterzeichnet weiterlesen

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn

Veranstaltungstipp: Von Ausschreibungen profitieren – Geschäftschancen bei Entwicklungsbanken

Die Projekte und Ausschreibungen der internationalen Entwicklungsbanken bieten deutschen Unternehmen interessante Chancen in Entwicklungs- und Schwellenländern. Jährlich werden von diesen Organisationen etwa 50 Milliarden US-Dollar in Vorhaben der Entwicklungszusammenarbeit investiert – rund acht Milliarden hiervon aus Deutschland.

Obwohl deutsche Unternehmen im direkten Exportgeschäft sehr erfolgreich sind, kommen sie bei internationalen Ausschreibungen der Entwicklungszusammenarbeit bislang weniger zum Zuge.

Das muss nicht sein:
Am 23. August lädt die IHK Hannover zu einer Informationsveranstaltung, die kleinen und mittelständischen Unternehmen und Dienstleistern Hilfestellung bietet, bei den “Internationalen” Aufträge zu akquirieren und sich im „Dschungel” der Ausschreibungen zurecht zu finden. Die Veranstaltung vermittelt Kenntnisse über die Ausschreibungspraxis und Beschaffungspolitik der Asian Development Bank (ADB) sowie der Interamerican Development Bank (IDB). Zudem teilen die Referenten Ihre Tipps und Praxiserfahrung zu den thematischen Förderschwerpunkten wie Infrastruktur, Erneuerbare Energien / Energieeffizienz, Wasser /Abwasser, Gesundheit und ländliche Entwicklung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldungsverfahren entnehmen Sie bitte der
-> Einladung (PDF-Download).

 

 

Teilen auf...
Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on XingShare on LinkedIn